Jahr: 2010

_fotografie ausstellungen märz 100323

Neue Fotografie Ausstellungen in der Datenbank (Stand März): Asperger Gallery: Sascha Kürschner – „DETOX“>, 10. April 2010 bis 19. Juni 2010 | berg19 raum für fotografie: „Stills & Things“ – Bernd Kleinheisterkamp, 24. April bis 29. Mai 2010 | C|O Berlin:Roger Melis – Chronist und Flaneur (Retrospektive)>, 06. März 2010 bis 02. Juni 2010 | C|O Berlin:Andy Spyra / Christin Müller –  Talents 18 . Kaschmira>a>/a>, 20. März bis 25. Juni 2010 | cameraNadav Kander […]

_urban backdrop 100318

To be a human being means to be on the earth as a mortal. It means to dwell“ – heidegger Wie vom reißbrett und frisch aus der retorte, eine delokalisert generische investorenarchitektur, vollständig austauschbar ohne jeglichen bezug und ausschließlich selbstreferentiell.

_deutsches historisches museum 100311

„.. Zwischen dem dreieckigen Baukörper des Ausstellungsgebäudes und dem Zeughaus vermittelt ein gebäudehohes Glasfoyer, aus dessen geschwungener Fassade sich ein gläserner Treppenturm entwickelt. … spiegelt die großzügige Glaswand tagsüber die historischen Fassaden der umliegenden Bauten wider und ermöglicht von außen die Besucherbewegung im Haus wahrzunehmen.“ – Zitat aus der Selbstdarstellung des Deutschen Historischen Museum, klassisches Beispiel für einen typischen „Architektenjargon“ und ich weiss genau wovon ich rede.  Und für die glücklichen, die noch auf dieses […]

Vertigo | Französicher Dom, Gendarmenmarkt Berlin

1 Comment

„vertigo is the conflict between the fear of falling and the desire to fall „ –  S.Rhusdie Blick in den Carillion (von unten nach oben) im Französischer Dom an der Nordseite des Gendarmenmarkt in Berlin Mitte. Das unter der Kuppel freihängende Glockenspiel (Bildmitte) wiegt dezente 29 Tonnen. Der Glockenturms hat eine geschätzte Höhe von rund 50.00m. Anmerkung prodomo: mit ca. 20kg Kameraequipment und einer KHK ist das ein ausgesprochen beschwerlicher Aufstieg. Pen­tax 645 N, SMC […]

Ikonoklasten | Moderne Bilderstürme, Friedhof

[dawn of the iconoclast, 2:08] Das der öffentliche raum bzw daß das leben einem stetigen verfall unterliegen, ist nicht nur seit jane jacobs (ERRATA 2010-03-25:  hier irre ich mich, es ist richard sennet: verfall und ende des öffentlichen lebens,  tyrannei der intimität. Jane jacobs hat hingegen geschrieben: tod und leben großer amerikanischer städte. Beide autoren behandeln in teilen das thema des soziologischen verfalls der einwohner und deren räume in den staedten)  hinlänglich bekannt. Dieser kontinuierliche transformatorische prozess wird von […]

_philharmonie sharoun 100216

Ansicht der auf der Ostseite liegenden Fassade der Berliner Philharmonie am Kulturforum bzw Kemperplatz. Zwischen 1960 und 1963 von Hans Sharoun entworfen und erbaut. Der angrenzende  Kammermusiksaal wurde zwischen 1984 und 1987 durch Edgar Wisniewski ergänzt. [Pen­tax 645 N, SMC FA 645 , 150mm, Kodak Pro­fes­sio­nal Ekta­color E100 G]

Rezension: Album der Steine, Klaus Merkel | Lars Müller Publishers

Interessant an diesem Buch sind die auf jeder Seite augenfälligen Bildpaare, die das architektonischen Formenpotential des schöpferischen Menschens gegenüber einer ihn umgebenen Natur aufzeigt und dabei die Vergänglichkeit der menschlichen Handlung  piktoral in szene zu setzten und zu unterstreichen. „Mit dem Album der Steine setzt Klaus Merkel die Suche nach den Parallelen zwischen menschlichen Bauwerken und Monumenten der Natur fort. Die bestechenden Schwarz-Weiss-Fotografien sind Zeugen von verborgenen Ordnungsmechanismen, die in der Architektur und der Natur […]

_im kontext der dinge 10021

“die kamera ist mein werk­zeug. mit ihrer  hilfe mache ich alles um mich herum sinnvoll.” andré ker­tész vilém flusser postulierte, dass wir, die wir uns in einer restlos kodifizierten welt bewegen, den kontakt zur natur längst verloren haben und vollständig von der kultur als zweite natur durchbestimmt sind. sämtliche technisch realisierten projekte, determinieren eine weltanschauung, die die natur als einen „existenziellen impakt“ kategorisch ausschließt. gefangen in diesem trugschluß verlernt der mensch die natur in einem poetischen […]

Schloss Charlottenburg Berlin | Winteransichten

Winterliche Ansichten vom barocken Schloss Charlottenburg, der goldenen Fortuna und dem verscheiten nach franz. Vorbild gestalteten Barockgarten. So kann das Jahr 2010 beginnen, die ersten Postkarten von Caputh, durch die „preussischen Schlösser und Gärten“ (i.F PSUG) in Auftrag gegeben, sind jetzt in den Verkauf der Museumsshops gegangen. Btw die obrigen Bilder sind natürlich nicht aus Caputh, sondern vom Schloss Charlottenburg. Eine abschließende kritische Diskussion mit den Verantwortlichen über die Ergebnisse war durchaus interessant und dahingehend […]

_above zero 100112

1 Comment

Die Idee, auf dieser Seite, Literatur rund um die Fotgrafie vorzustellen, sei es Theorie oder Bildband, hatte ich schon länger – nur halt bisher nicht umgesetzt. Das soll sich nun aber ändern – ein paar Posts sind dazu schon in Vorbereitung. Anstoß  zur Wiedervorlage hat mir eine Buchrenzsion  bzw. Vorstellung auf Fotografr.de gegeben, wo auch es auch ein Exemplar zu gewinnen gibt. »Die sublime Grandiosität der Natur hat er so eindrucksvoll und betörend abgelichtet, dass […]

Richard Serra, Skulptur „Berlin Junction“, 1987 | Philharmonie Tiergarten

1 Comment

Skulptur mit dem Namen „Berlin Junction“ von Richard Serra, entstanden 1987; zunächst vor dem Martin-Gropius-Bau aufgestellt und 1988 dann endgültig auf der nördlichen Seite vor der Berliner Philharmonie (Hans Scharoun) installiert. Sie besteht aus 2 parallelen in sich gekrümmten freistehenden 25m langen und ca. 3.50m hohen Corten-Stahlplatten, zwischen den Platten entsteht dadurch ein schmaler Gang dessen Ende jeweils nicht sichtbar sind. Entgegen der am nördlichen Ende in den Boden eingelassenen Plakette, im Angedenk der Euthanasieopfer, […]

_blaue und goldene stunde [jan – feb 2010]

“was interessiert mich die vorgefundene realität, endzweck ist das perfekt ausgearbeitete bild, in dem der photograph das verwirklicht sieht, was ihn zur aufnahme veranlaßte.” – ansel admans Wie versprochen, hier sind die Tabellen mit den Berechnungen zur Blauen und Goldenen Stunde für die Monate Januar und Februar 2010 – Standort Berlin.      

Neujahr 2011 | Steg in der gefrorenen Spree

Ich wünsch allen ein schönes neues jahr, viel spass beim fotografieren, interessante motive, schoenes licht und immer eine kamera zur hand. Frage: Was für eine Kamera wünscht Ihr euch 2010? Kleiner Steg für Sportboote an der winterlich eingefrorenen Spree ungefähr auf Höhe der Oberbaumbrücke, zwischen Kreuzberg und Friedrichshain. [Zeiss Ikon ZM, Zeiss Distagon T* f/2, 35mm, Illford FP4]